7 Kup gelber Gürtel mit grünem Streifen

Prüfungsprogramm nach Prüfungsordnung

7. Kup:
(gelber Gürtel mit grünem Streifen), Vorbereitungszeit 3 Monate (30 TE)
a) 1. Form; Taeguk Il Jang (bzw. Tan Gun Hyong)
b) 1-Schritt-Kampf formen- oder freikampforientiert
c) Step-Schule
d) Pratzenübungen: Verschiedene Formen der Beinarbeit verbunden mit Halbkreisfußschlag
e) FK-Übung: 1:1-nach- und -gleichzeitig mit vorgeschriebener Technik
f) SV-Angriffe (Überprüfungen der Funktionalität) vielfältiges Ausweichen
g)Theorie

Erläuterungen der Prüfungsinhalte

7. Kup:
(gelber Gürtel mit grünem Streifen) Vorbereitungszeit 3 Monate (30 TE)
a) 1. Form: Taeguk Il Jang (bzw. Tan Gun Hyong)
b) 1-Schritt-Kampf formen- oder freikampforientiert:
Vorführung eines technisch-praktischen Programms gegen Angriffe mit Halbkreisfußschlag
Angriffstechnik:
Halbkreisfußschlag
Verteidigungstechniken:
Fauststoß, Vorwärtsfußstoß, Abwärtsfußschlag, Kreisfußschlag, Halbkreisfußschlag
Verteidigungsprinzipien:
Räumlich vielfältiges Ausweichen, Ausweichen ohne/mit Abwehr bzw. Deckung, Gegentechnik vor-, gleich- oder nachzeitig, 1 Gegentechnik
c) Step-Schule (mit Partner):
Wiederholung der Steps vom 8. Kup
Auslagenwechsel - hintenherum (= Wechsel durch Drehung auf der Stelle)
2-Step
3-Step
X-Step ("X" = Fußwechsel auf der Stelle ohne Körperdrehung)
Jagd-Step (= Gleiten mit dem Standbein)
d) Pratzenübungen:
Verschiedene Formen der Beinarbeit (Steps) verbunden mit Halbkreisfußschlag auf die Pratze; Pratzenübung mit Partner oder aus der Reihe (wie beim 8. Kup)
e) Partnerübung 1:1:
Wechselweise Technikübung nach dem Rhythmus 1:1; die Techniken sollen dabei beidseitig,d.h. mit dem linken und rechten Bein ausgeführt werden; diese Übungsform beinhaltet das Prinzip "Ausweichen und Wiederkommen"bei der Ausführung "1: 1-nachzeitig" sowie "Technikausführung mit gleichzeitiger Deckung zur Eigensicherung" bei der Ausführung "1:1-gleichzeitig"; beide Ausführungsformen (nach- und gleichzeitig) sollen zur Anwendung kommen; die Techniken sind für beide gleich und vorher festzulegen:
Vorwärtsfußstoß, Halbkreisfußschlag, Abwärtsfußschlag
f) Selbstverteidigungs-Angriffe:
Überprüfung von nicht Taekwondo -spezifischen Angriffen wie Halten und Klammern auf ihre Funktionalität!
"Funktionalität" bedeutet, das der Angreifer den Verteidiger ein- oder beidhändig ergreift (= Halten und ihn durch Druck oder Zug aus dem Gleichgewicht bringt oder ihn umklammert (= Funktionieren des Angriffs). Der Verteidiger versucht, sich - ohne Kenntnis selbstverteidigungsspezifischer Techniken - aus der Umklammerung zu befreien. Die Umklammerung muß fest durchgeführt werden, damit es sich zeigt, das sie wirksam ist.
g) Theorie:
Notwehr-Paragraph
Nenne den Unterschied zwischen sog. "traditionellem" und "modernem" 1-Schritt-Kampf Fachbezeichnungen der verschiedenen Formen der "Stepp-Schule".
Koreanische Terminologie des bisherigen Programms.